So funktioniert Hypnobirthing: mit Selbsthypnose zu einer entspannten und nahezu schmerzfreien Geburt

Hypnobirthing Grundlagen: mit Selbsthypnose zu einer entspannten und schmerzfreien Geburt. So funktioniert Hypnobirthing
Die Grundlagen zur Hypnobirthing Methode wurden Anfang des 20. Jahrhunderts vom englischen Arzt Dr. Grantly Dick-Read (1890-1959) geschaffen. Er beobachtete bei seiner täglichen Arbeit als Geburtshelfer, dass manche Frauen ihre Kinder sehr ruhig, gelassen und schmerzfrei zur Welt bringen, während andere nahezu unerträgliche Qualen bei der Geburt verspürten.
Er stellte fest, dass die Frauen, die sanfte Geburten erlebten meist aus einfachen "ungebildeten" Verhältnissen kamen und ein gottgegebenes Vertrauen in die Funktion ihres Körpers hatten.

Dr. Dick-Read stellte die These auf, dass Frauen, die eine schmerzhafte Geburt erwarten und Angst davor haben, sich bei der Geburt nicht entspannen können. Angst verursacht ein Zusammenziehen und Verkrampfen von Blutgefäßen und Muskeln. Diese Anspannung hemmt den natürlichen Geburtsvorgang und verursacht starke Schmerzen... und oft auch Komplikationen. Da Schmerz wieder Anspannung erzeugt, entsteht ein Teufelskreis, den Dr. Dick-Read als das "Angst-Spannungs-Schmerzsyndrom" bezeichnete.

Frauen hingegen, die eine sanfte und natürliche Geburt erwarten und angstfrei in den Geburtsvorgang gehen, kommen nicht in den Teufelskreis. Sie können sich während der Geburt entspannen. Die Muskeln geben nach und erlauben es dem Körper so zu funktionieren, wie es die Natur vorgesehen hat. Der Gebärmutterhals verkürzt sich ganz natürlich, der Muttermund öffnet sich und die Muskeln können rhythmisch das Baby sanft und leicht hinausschieben.

Dr. Dick-Reads Forschungen brachten noch eine weitere Theorie hervor. Nachdem er zahlreiche sanfte Geburten beobachtet hatte, ging er davon as, dass der Körper offenbar während des Geburtsvorganges ein natürliches Entspannungs- und Schmerzmittel ausschütten musste. In den 70er Jahren wurde diese These wissenschaftlich nachgewiesen, durch die Entdeckung der sogenannten Endorphine (Glückshormone). Diese können eine bis zu 200fach stärkere Wirkung als Morphium hervorrufen!
Endorphine werden aber nur in einer entspannten und zufriedenen, angstfreien Gemütslage produziert.

Heute gilt Dr. Grantly Dick-Read als Vater der natürlichen Geburt.
Marie F. Mongan entwickelt Hypnobirthing

Den nun fehlenden Schlüssel zu einer tiefen Entspannung während der Geburt und einer freudvollen, zuversichtlichen Erwartungshaltung, in Form einer Geburtsvorbereitungsmethode, lieferte 1989 die Pädagogin und klinische Hypnotherepeutin Marie F. Mongan. Sie entwickelte die Hypnobirthing-Methode, bei der Frauen durch eine leicht erlernbare Selbsthypnosetechnik mit Entspannungs- & Visualisierungsübungen den Teufelskreis von Angst/Verspannung/Schmerz durchbrechen können.
Hypnobirthing CD kostenlos ausprobieren
Jetzt GRATIS starten.

Ich bin mir bewusst, dass sich für die meisten Menschen „Selbsthypnose“ nach Hokuspokus anhört. Deshalb will ich Sie hier nicht zu einem Kauf überreden. Ich möchte Ihnen heute ein GratisPaket zum Testen anbieten. Ich schenke Ihnen die ersten 40 Minuten der Hypnogeburt-DoppelCD! Alle paar Tage sende ich Ihnen einen Link per Email mit einem 5-10 Minuten-Training. Arbeiten Sie damit. Ganz unverbindlich und ohne Kaufverpflichtung – und entscheiden Sie dann selbst, ob Hypnogeburt das richtige für Sie ist.

40 Minuten geschenkt!

Kundenstimmen / Erfahrungsberichte